Willkommen bei der Orthopädiepraxis am Schwarzen Bären

Unsere Orthopädiepraxis am Schwarzen Bären ist seit 1970 an diesem Standort etabliert und bietet Ihnen nahezu das gesamte Behandlungsspektrum der konservativen Orthopädie und Unfallchirurgie.  Dazu gehören insbesondere die akuten und chronischen Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule, die Osteoporosediagnostik und -therapie und das weite Feld der Kinderorthopädie einschließlich Atlastherapie und Manuelle Medizin bei Kindern.

Wir legen großen Wert auf kurze Wartezeiten, persönliche Aufmerksamkeit, zeitnahe Terminvergabe und eine freundliche und kompetente Belegschaft.


Sie sind in guten Händen


Diagnostik

Röntgendiagnostik:

Die Röntgendiagnostik ist immer noch eine der wichtigsten bildgebenden Verfahren in der Orthopädie und Unfallchirurgie. Durch den konsequenten Einsatz digitaler Technik und regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter lässt sich die Strahlenbelastung erheblich reduzieren.

Ultraschalldiagnostik:

Die Ultraschalldiagnostik zählt bei der Untersuchung der Säuglingshüfte inzwischen zu den Standard-Verfahren und ist in der orthopädischen Diagnostik nicht mehr weg zu denken. 
Des Weiteren bietet die Sonographie den Vorteil der dynamischen Untersuchung. Sehnenrisse lassen sich somit erheblich besser darstellen. Ebenso zeigen sich Flüssigkeiten im Kniegelenk (Bakerzyste) oder Ganglien (Überbeine).

DXA-Knochendichtemessung:

Mit diesem Verfahren kann der Kalksalzgehalt des Knochens bestimmt werden, um so eine Osteoporose frühzeitig zu erkennen. Hierbei handelt es sich um das einzige Verfahren, welches von der WHO und dem Dachverband Osteologie e.V. empfohlen wird.

Therapie

Zahlreiche orthopädische Erkrankungen lassen sich ganz ohne Operationen erfolgreich behandeln. Bei vielen Krankheitsbildern wird eine  operative Therapie erst dann durchgeführt, wenn die sogenannte konservative Therapie kein zufriedenstellendes Behandlungsergebnis erreicht.  Die konservative Therapie umfasst ganz unterschiedliche Therapiemöglichkeiten, von der Medikamentengabe bis hin zu gezielten schmerztherapeutischen Injektionen.